Freestyle.ch 2011

Crossover Session Winner

BMX Rider Vince Byron	(AUS)

FMX Final 2011

1. Dany Torres		(ESP)
2. Tom Pagès		(FRA)
3. Petr Pilat		(CZE)
DNS Maikel Melero	(ESP)

Skateboard Final 2011

1. Pierre-Luc Gagnon	(CAN)
2. Rony Gomes		(BRA)
3. Adam Taylor		(USA)
4. Elliot Sloan		(USA)

Snowboard Final 2011

1. Halldor Helgason	(ISL)
2. Seppe Smits		(BEL)
3. Ståle Sandbech	(NOR)
4. Sebastien Toutant	(CAN)

Freeski Final 2011

1. Elias Ambühl		(SUI)
2. Kai Mahler		(SUI)
3. Jossi Wells		(NZL)
4. Andreas Hatveit	(NOR)




Zum 17. mal findet an diesem Wochenende 24. & 25. September 2011 das freestyle.ch statt, Zürich feiert anlässlich von freestyle.ch eine Europa-Premiere zum ersten mal wird eine mini-MegaRamp in Europa zu sehen sein BMX und Skateboarder werden Fette Tricks auf ihr aus packen. Ein 9 Meter hoher Absprung, eine 5.5 Meter hohe Quarterpipe und eine Gesamtlänge von 53 Metern – das sind die Zahlen, welche dasMonstrum umschreiben, über welches sich Skateboarder dieses Jahr bei freestyle.ch katapultieren. Zum ersten Mal überhaupt auf europäischem Boden findet bei freestyle.ch
ein Big-Air-Contest auf einer mini-MegaRamp statt und verdrängt damit die Vertramp von der Landiwiese.
«Unser Ziel ist es, freestyle.ch ständig voranzutreiben. Zusammen mit unseren Partnern der amerikanischen RampenEntwicklungsfirma MegaRamp Productions gelingt uns nun im Skateboard-Bereich eine Europa-Premiere, die dafür steht», so Erwin Flury, Head of Event bei freestyle.ch.
Für den Erfolg der Europa-Premiere stehen Namen wie Andy McDonald (USA), Pierre-Luc Gagnon (CAN), Sandro Dias (BRA) oder Adam Taylor (USA).
Die Vorfreude bei den Athleten ist gross, Adam Taylor, 2. der X-Games, fasst die Stimmung zusammen:
«Die mini-MegaRamp, die in Zürich stehen wird, ist meine absolute Lieblingsrampe. Nun darf ich sie an meinem absoluten Lieblingsevent in Europa fahren – das ist einfach nur geil!».

Seit letztem Donnerstag verwandelt das Aufbau-Team von freestyle.ch die Landiwiese in den Schauplatz Europas grösster FreestylesportVeranstaltung. Rund 300 Helfer und Lieferanten verlegen unter anderem über 10’000 Meter Kabel und 4’900 Quadratmeter Rasenabdeckung, stellen 2’700 Absperrgitter und 3’100 Quadratmeter Zeltfläche und verbauen über 280 Tonnen Stahl und 700 Kubikmeter Dreck. Am Freitag Morgen beginnt ausserdem die Schneeproduktion: Aus einem Gemisch aus Wasser, Luft und Stickstoff entstehen mitten in Zürich 190 Tonnen Schnee für den Big Air der Snowboarder und Freeskier.

Freitag, 23. September

18.00 Graffiti für einen guten Zweck, Urbano Bar, Hotel Four Points by Sheraton Sihlcity Zürich
20.00 Movie Premiere: Völkl präsentiert «Attack of La Nina» und «Nothing Else Matters» in der Arena Filmcity
22.00 Riders Welcome Night (Sihlcity, Zürich) presented by Völkl

Samstag, 24. September*

11:00 Türöffnung
13:00 Skateboard Qualifikation
14:15 FMX Qualifikation
15:30 Freeski Qualifikation
17.00 mini-MegaRamp Session Skateboard/BMX
18:00 Snowboard Qualifikation
19:00 Burton’s new Movie STANDING SIDEWAYS!
20:00 Lil Jon live in concert
21:30 Crossover Session: Snowboard, Freeski, FMX, Skateboard, BMX
23:00 Programmende

Label World geöffnet bis 23:00
Bars geöffnet bis 02:00
Afterburner Party in der Härterei (Maag-Areal) auf 2 Floors ab 22:00

Sonntag, 25. September*

11:00 Türöffnung
13:00 Skateboard Semi Final
14:00 Freeski Semi Final
15:00 FMX Semi Final
16:00 Snowboard Semi Final
17:00 Finals: Skateboard, Freeski, FMX, Snowboard
18:00 Siegerehrung freestyle.champs

Label World geöffnet bis 19:00
Bars geöffnet bis 19:00

* Programmänderungen vorbehalten

BMX

Riders BMX

1 Vince Byron             Greenville   AUS       11.05.90
2 Morgan Wade             Tyler        USA       13.07.83

FMX

Riders FMX

1 Hannes Ackermann        Niederdorla  GER       05.03.90
2 Maikel Melero           Cotillas     ESP       25.01.88
3 Tom Pagès               Seignosse    FRA       25.03.85
4 Petr Pilat              Pysely       CZE       12.03.91
5 Mat Rebeaud             Payerne      SUI       29.07.82
6 Jey Rouanet             Minerve      FRA       07.10.85
7 Dany Torres             Arahal       ESP       10.03.87

Skateboard

Riders Skateboard

 1 Jake Brown             San Diego    AUS       06.09.74
 2 Bob Burnquist          Encinitas    BRA       10.10.76
 3 Dias Sandro            Costa Mesa   BRA       18.04.75
 4 Pierre-Luc Gagnon      Montreal     CAN       05.02.80
 5 Rony Gomes             Sao Paulo    BRA       27.12.91
 6 Jürgen Horrwarth       Berlin       GER       02.03.77
 7 Jussi Korhonen         London       FIN       23.09.75
 8 Andy Macdonald         San Diego    USA       31.07.73
 9 Paul-Luc Ronchetti     Carlsbad     GBR       14.06.93
10 Elliot Sloan                        USA       28.07.84
11 Adam Taylor            San Diego    USA       25.09.89

Freeski


Riders Freeski

 1 Elias Ambühl           Masein       SUI       26.03.92
 2 Philip Casabon         Quebec       CAN       19.07.89
 3 Markus Eder            Luttach      ITA       30.11.90
 4 Frido Fredricsson      Oslo         NOR       05.03.92
 5 Andreas Hatveit        Hovet        NOR       09.07.86
 6 PK Hunder              Oyer         NOR       28.04.89
 7 Gus Kenworthy          Telluride    USA       01.10.91
 8 Kai Mahler             Fischenthal  SUI       11.09.95
 9 Antti Ollila           Rovaniemi    FIN       25.12.94
10 Jon Olsson             Malmö        SWE       17.08.82
11 Kevin Rolland          La Plagne    FRA       10.08.89
12 Alex Schlopy           Park City    USA       25.07.92
13 Tom Wallisch           Salt LakeCity USA      22.07.87
14 Jossi Wells            Wanaka       NZL       18.05.90
15 Jacob Wester           Täby         SWE       17.11.87
16 James Woods            Sheffield    GBR       19.01.92

Freeski Mode

Snowboard

Riders Snowboard

 1 Nils Arvidsson         Järvsö       SWE       01.10.89
 2 Torgeir Bergrem        Oslo         NOR       20.09.91
 3 Pat Burgener           Lausanne     SUI       01.06.94
 4 Elias Elhardt          Ramsau       GER       27.02.88
 5 Marko Grilc            Ljubljana    SLO       07.07.83
 6 Christian Haller       Zernez       SUI       28.10.89
 7 Halldor Helgason       Monaco       ISL       10.01.91
 8 Mark McMorris          Regina       CAN       12.09.93
 9 Ethan Morgan           Mittenwald   GER       05.11.91
10 Iouri Podladtchikov    Zürich       SUI       13.09.88
11 Ståle Sandbech         Rykkinn      NOR       03.06.93
12 Jan Scherrer           Ebnat-Kappel SUI       11.07.94
13 Seppe Smits            Westmalle    BEL       13.07.91
14 Roope Tonteri          Valkeala     FIN       18.03.92
15 Sebastien Toutant      L’Assomption CAN       09.11.92

 

Stargast am Freestyle 2011 wird Eddy the Eagle sein, einer der mutigsten Skispringer aller Zeiten.

Von | 2011-09-30T16:03:46+00:00 September 23rd, 2011|Motocross|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar