OFFENE RENNBAHN OERLIKON 09 JUNI 2015

An diesem Rennabend wurde die SRV Meisterschaft ausgetragen. Der Schweizer Rennfahrer Verband vergab an diesem Abend das Meister Trikot bei den Junioren im Omnium und bei den Elite Fahrer im Punktefahren.
SRV Nachwuchs Omnium
Das Omnium wurde in drei Disziplinen ausgetragen.
Zuerst stand das 200 m Zeitfahren auf dem Programm. Reto Müller zeigte gleich beim ersten Rennen des Abends seine Ambitionen auf das Meisterschaftstrikot und konnte sich den ersten Rang sichern, auf den zweiten Platz fuhr Patrick Bachofner und Niklas Temperli belegte den dritten Rang.


Als zweite Disziplin wurde ein Punktefahren über 24 Runden ausgefahren. Nach der zweiten Wertung konnte sich eine Viererspitzengruppe vom Feld absetzen. Die vier Fahrer vom Team Gadola-Wetzikon waren Patrick Bachofner, Andreas Müller, Niklas Temperli und der dominator Reto Müller. Reto Müller war auch in dieser Gruppe der Stärkste und konnte so mehrere male fünf Punkte einfahren. Er stand schon vor der zweitletzten Wertung als Sieger im Punktefahren fest. Zweiter wurde Niklas Temperli, den dritten Platz konnte sich Andreas Müller sichern.


Um 19.05 Uhr stand das letzte der drei Rennen der SRV Meisterschaft auf dem Rennplan. Das Feld blieb das ganze Rennen zusammen. Wiederum waren es die Gadola Fahrer die das Rennen unter ihrer Kontrolle hatten. Als letzte drei Fahrer waren Andreas Müller, Niklas Temperli und Reto Müller auf der Bahn. Den Sieg fuhren Niklas Temperli und Reto Müller unter sich aus, wobei es eine sehr knappe Angelegenheit war. Reto Müller kam mit mehr Tempo aus der letzten Kurve und konnte Niklas Temperli noch auf den zweiten Rang verdrängen.


Reto Müller war der grosse Abräumer des Abends, er konnte alle drei Rennen für sich entscheiden. Das ergab  ein Rangpunkte Total von nur 3 Punkten. So konnte er sich verdient das SRV Meistertrikot überziehen.

SRV Meisterschaft Schlussrangliste Omnium U19 / U17 / Damen

RangNameVornameClub / Sportgruppe200 m fl.Punktef.Ausscheid.Rangpunkte Total
1MüllerRetoTeam Gadola-Wetzikon1113
2TemperliNiklasTeam Gadola-Wetzikon3227
3Müller*AndreasTeam Gadola-Wetzikon43310
4BachofnerPatrickTeam Gadola-Wetzikon24612
5NaegeliDanielTeam Gadola-Wetzikon65415
6NitzscheYannisTrack Team BE FOCUS56718
7Ender*RobinJungradler Sulz -Gansingen77923
8Kuhnen*YvesRadsport Flatera Uster119525
9Flammer*LarsRadsport Flatera Uster981027
10GyslingMirjam*BH Cycling Team8101129
11HanselmannJanine*Team Gadola-Wetzikon1011829

 

Elite Scratch
Das erste Rennen der Elitefahrer an diesem Rennabend war ein Scratch fahren über 18 Runden. Beim ersten Rennen des Abends zeigte Claudio Imhof gleich seine bestechende Form. Acht Runden vor Ende des Rennens, ergriff Claudio Imhof aus dem Feld heraus die Flucht. Das Feld versuchte noch Imhof einzuholen Sie arbeiteten aber nicht gut zusammen und der Vorsprung von Imhof wurde immer größer. Am Ende konnte Claudio Imhof einen souveränen Solo Sieg im ersten Rennen des Abends auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon feiern. Pascal Dieterich konnte sich in der letzten Runde nach einem Angriff vom Feld absetzen und sicherte sich den zweiten Platz. Den Spurt des Feldes konnte Loïc Perizzolo für sich entscheiden und belegte den 3. Rang.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Scratch 09.06.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1ImhofClaudioSurg Tech - Lerch & Partner
2DieterichPascalTeam Hörmann
3PerizzoloLoïcTeam Chris Net
Distanz: 6 Km Zeit: 7 Min. 11.790 Sek. Schnitt: 50.024 Km/h

 

Elite Ausscheidungsfahren
Als zweites Eliterennen des Abends war ein Ausscheidungsfahren angesetzt. Jan Freuler, Loïc Perizzolo und Claudio Imhof kontrollierten das Rennen, wobei das Feld lange Zeit geschlossen fuhr. Sie waren auch die letzten drei Fahrer auf der Bahn. Loïc Perizzolo musste als erster von der Bahn und belegte so den dritten Platz. Gleich nach dem Ausscheiden von Perizzolo zog Claudio Imhof das Tempo an, er konnte aber Jan Freuler nicht überraschen. Jan Freuler konnte sich am Hinterrad vom Claudio Imhof festsaugen. Er konnte zum Angriff in der letzten Kurve starten. Mit einem Kraftakt konnte Jan Freuler sich den Sieg im Sprint gegen Claudio Imhof sichern.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Ausscheidungsfahren 09.06.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1FreulerJan AndréTeam Hörmann
2ImhofClaudioSurg Tech - Lerch & Partner
3PerizzoloLoïcTeam Chris Net

Elite Australienne
Sieben Fahrer traten zum Elite Australien an. Auch in diesem Rennen war Claudia Imhof wieder eine Klasse für sich. Claudio Imhof konnte mehrere Fahrer einholen, danach waren am Ende des Rennens nur noch Claudio Imhof und der zweitplatzierte Peter Studer auf der Bahn. Der letzte, der von der Bahn geholt wurde, war Silvan Dieterich. Er belegte den dritten Rang.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Australienne 09.06.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1ImhofClaudioSurg Tech - Lerch & Partner
2StuderPeterRV Zürich
3DieterichSilvanTeam ROTH-Skoda
Distanz: 3 Km Zeit: 3 Min. 38.000 Sek. Schnitt: 49.541 Km/h

Elite Ausscheidungsfahren Revanche
Nach der Pause wurde nochmals ein Ausscheidungsfahren ausgetragen. Jan Freuler und Claudio Imhof waren wieder die letzten zwei Fahrer auf der Bahn. Jan Keller wurde Dritter, er konnte das Tempo von Freuler und Imhof nicht mehr mitgehen. Dieses mal reichte die Sprintstärke von Jan Freuler nicht aus, um Claudio Imhof zu besiegen. So konnte sich Claudio Imhof über den dritten Sieg an diesem Rennabend auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon freuen.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Ausscheidungsfahren Revanche 09.06.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1ImhofClaudioSurg Tech - Lerch & Partner
2FreulerJan AndréTeam Hörmann
3KellerJanGandola & Battaini AG, Gipser

U19 / U17 / Damen Scratch
In zweitletzten Rennen des Abends wurde ein Scratch Rennen ausgetragen, das zum Club Maillot d’Or-Cup zählte. Reto Müller konnte auch dieses Rennen für sich entscheiden. Er konnte seine Führung im Club Maillot d’Or-Cup ausbauen. In einem spannenden Schlusssprint konnte sich Andreas Müller knapp vor Patrick Bachofner durchsetzen.

Offene Rennbahn Oerlikon Scratch U19 / U17 / Damen 09.06.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1MüllerRetoTeam Gadola-Wetzikon
2Müller*AndreasTeam Gadola-Wetzikon
3BachofnerPatrickTeam Gadola-Wetzikon
Distanz: 4 Km Zeit: 5 Min. 9.000 Sek. Schnitt: 46.602 Km/h

 

SRV Meisterschaft Elite Punktefahren

Im letzten Rennen des Abends wurde die SRV Meisterschaft im Punktefahren für Elitefahrer ausgetragen. Claudio Imhof fuhr auch in diesem Rennen sehr offensiv. Dem ersten Angriff konnte Jan Freuler noch abwehren, in der 34. Runde vor dem Ende des Rennens griff Claudio Imhof erneut an. Dieses mal waren seine Angriffe erfolgreich und er konnte sich vom Feld absetzen. Er konnte sich mehrere Punktewertungen sichern. Das Feld konnte den Abstand zu Claudio Imhof nicht verkleinern, im gegenteil der Abstand wurde immer grösser. Acht Runden vor Schluss konnte Claudio Imhof sein Rundengewinn realisieren. Er stand als sicherer Sieger fest. Spannend wurde es noch um Platz 2 zwischen Jan Freuler und Loïc Perizzolo. In einem packenden Endspurt konnte sich Jan Freuler noch die nötigen Punkte sichern und holte so den zweiten Platz. Loïc Perizzolo belegte an diesem Abend den dritten Rang auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon.

SRV Meisterschaft Punktefahren Elite 09.06.2015

RangNameVornameClub / SportgruppePunkte
1ImhofClaudioSurg Tech - Lerch & Partner31
2FreulerJan AndréTeam Hörmann3
3PerizzoloLoïcTeam Chris Net1
4DieterichPascalTeam Hörmann-14
5StuderPeterRV Zürich-14
6DieterichSilvanTeam ROTH-Skoda-14
7KellerJanGandola & Battaini AG, Gipser-15
8AndresChristianVC Zurzach-15
9RueppMartinStrada Sport-17
10KrähemannRaphaelTeam Gadola-Wetzikon-18
11KellerChironTeam Hörmann-18
Distanz: 20 Km Zeit: 25 Min. 53.000 Sek.
Von | 2015-06-11T23:01:43+00:00 Juni 10th, 2015|Bahnradsport|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar