OFFENE RENNBAHN OERLIKON 10 JUNI 2014

Der Meister des Ovals

Brütende Hitze und starke Windböen deuteten an diesem Dienstag auf ein heftiges Sommergewitter hin. Glücklicherweise kam der Regen jedoch erst nach 22 Uhr und die Rennen konnten allesamt durchgeführt werden. Alle Rennen? Nein, nicht alle, denn die Sprinterrennen wurden mangels Teilnehmer abgesagt. Dies bescherte uns zum Schluss des Abends noch eine Revanche im Scratch Rennen der Elite.

Aber schön der Reihe nach.

Das erste Rennen des Abends, ein Scratchrennen der U17 / Damen gewann mit einem fulminaten Schlussspurt Niklas Temperli. Hoch aus der letzten Kurve stach eraus dritter Position hinuter und sicherte sich mit diesem Manöver den Sieg vor Reto Müller und Tobias Meier.

Offene Rennbahn Oerlikon Scratch U17 / Damen 10.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
1122Temperli*NiklasTeam Gadola-Wetzikon
2124Müller*RetoTeam Gadola-Wetzikon
3123Meier*TobiasTrack Team BE FOCUS
Distanz: 4 Km Zeit: 5 Min. 45.000 Sek. Schnitt: 41.967 km/h

Die darauffolgende Australienne der Elite gewann Stefan Küng souverän vor Claudio Imhof und Christian Andres. Bei diesen Rennen ist es für den ungeübten Zuschauer nicht ganz leicht, den Rennverlauf zu verstehen. Die Fahrer starten verteilt im Oval, wer vom Verfolger eingeholt wird scheidet aus. Spannend anzuschauen ist es allemal.

Offene Rennbahn Oerlikon Australienne Elite 10.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
14KüngStefanBMC Development Team
29ImhofClaudioVC Mendrisio-PLValli-Assos
370AndresChristianTeam Roth-Felt
Distanz: 3 Km Zeit: 4 Min. 10.000 Sek. Schnitt: 43.200 km/h

Das Auscheidungsrennen der U19 / U17 / Damen war dann die erste von zwei Machtdemonstrationen des Team Gadola-Wetzikon. Einzig Tobias Meier konnte sich als Vierter zwischen die sechs Teamfahrer platzieren. Gewonnen hat das Rennen Patrick Müller vor seinem Bruder Reto und Niklas Temperli. Mirjam Gysling wurde gute achte.

Offene Rennbahn Oerlikon Ausscheidungsfahren U19 / U17 Damen 10.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
175MüllerPatrickTeam Gadola-Wetzikon
2124Müller*RetoTeam Gadola-Wetzikon
3122Temperli*NiklasTeam Gadola-Wetzikon

Der wind flachte etwas ab und auch die Temperaturen erreichten langsam einen Punkt den man als Zuschauer als angenehm bezeichnen konnte. Die Elite Fahrer nutzen dies und zeigten uns ein Packendes Scratch Rennen. Einen ersten Angriff, sechs Runden vor Schluss konnte das Feld noch abwehren. Vier Runden später attackierte jedoch erneut ein Fahrer, Cyrille Thièry und dieser nutze die Gunst der Stunde. Keiner im Feld wollte die Führungsarbeit übernehmen. Zu spät setzte Tristan Marguet zur Aufholjagd an, zu mehr als dem zweiten Platz reichte es jedoch nicht mehr. Frank Pasche kam als dritter ins Ziel und Cyrill Thiéry konnte sich über den ersten Platz freuen.

Offene Rennbahn Oerlikon Scratch Elite 10.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
18ThièryCyrilleVC Mendrisio-PL Valli-Assos
23MarguetTristanSamsung. Meier+Part. Panflor
319PascheFrankVC Mendrisio-PL Valli-Assos
Distanz: 6 Km Zeit: 7 Min. 20.200 Sek. Schnitt: 49.069 km/h

Im Ausscheidungsfahren der Elite gewann Tristan Marguet, der im übrigen einen starken Auftritt zeigte an diesem herrlichen Sommerabend, vor Loïc Perizzolo und Jan André Freuler.

Offene Rennbahn Oerlikon Ausscheidungsfahren Elite 10.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
13MarguetTristanSamsung. Meier+Part. Panflor
211PerizzoloLoïcTeam Roth-Felt
334FreulerJan. AndréTeam Hörmann

Das Punktefahren der U17 / Damen war dann der zweite grosse Auftritt des Team Gadola-Wetzikon. Die ersten sechs Plätze gingen an die Rot / Weissen. Diesmal jedoch gewann Reto vor seinem Bruder Patrick Müller und Nico Selenati. Hätte bei Punktgleichheit noch das Alter zugunsten von Reto entschieden (er ist der Jüngere) liess dieser nichts anbrennen und sicherte sich mit der letzten Wertung den Sieg mit 3 Punkten Vorsprung.

Offene Rennbahn Oerlikon Punktefahren U19 / U17 / Damen 10.06.2014

RangNr.NameVornameClub / SportgruppePunkte
1124Müller*RetoTeam Gadola-Wetzikon16
275MüllerPatrickTeam Gadola-Wetzikon13
376SelenatiNicoTeam Gadola-Wetzikon9
Distanz: 8 Km Zeit: 11 Min. 7.000 Sek. Schnitt: 43.178 km/h

Dann kam es zum Highlight des Abends. Das Punktefahren der Elite. Dabei ging es um den Sieg der Verbandsmeisterschaft. Ein packendes Rennen über 90 Runden, mit 15 Wertungen. Tristan Marguet und Stefan Küng holten sich je fünf Wertungssiege. Es war ein packendes Rennen. Stefan Küng zeigte eine starke Leistung und holte sich gleich zwei Wertungen in Folge solo! Das Publikum dankte ihm diesen Effort mit lautem Applaus. Doch auch Tristan Marguet, zu Beginn eher zurückhaltend drehte gegen Ende des Rennens mächtig auf. Etwas zu spät, wie sich am Schluss zeigen sollte. Er wurde mit zwei Punkten Rückstand auf Stefan Küng zweiter. Nur vier Punkte hinter ihm erneut Cyrille Thièry, der seine gute Form an diesem Abend bestätigte. Mit einem Stundenmittel von 48,7 Km/h kamen die Fahrer ins Ziel. Das war Bahnrennsport vom feinsten!

Offene Rennbahn Oerlikon Punktefahren SRV Meisterschaft Elite 10.06.2014

RangNr.NameVornameClub / SportgruppePunkte
14KüngStefanBMC Development Team34
23MarguetTristanSamsung. Meier+Part. Panflor32
38ThièryCyrilleVC Mendrisio-PL Valli-Assos28
Distanz: 30 Km Zeit: 36 Min. 58.000 Sek. Schnitt: 48.693 km/h

Zum Abschluss kam es aufgrund der ausgefallenen Sprinterrennen noch zu einer Revanche im Scratch der Elite. Direkt nach der Siegerehrung mussten sie wieder auf die Bahn und gaben sich nochmals keine Blösse. Nochmals zeigten sich die Fahrer von ihrer besten Seite und schlugen ein hohes Tempo an. Vier Runden vor Schluss war das Feld entzweigeteilt. Mit einer halben Bahn Abstand zur Führungsgruppe setzte Tristan Marguet zu einer beeindruckenden Aufholjagd an. Er übernahm die Führung der Verfolger, zog sie bis zur letzten Runde an die Führenden heran und sicherte sich im Sprint auch gleich noch den Sieg! Von ganz hinten nach ganz vorne in vier Runden. Dies brachte so manchen Fan ins Staunen. Frank Pasche und Loïc Perizzolo kamen als zweiter und dritter ins Ziel. Mit diesem packenden Rennen verabschiedeten sich die Fahrer dann auch in den verdienten „Feierabend“. Wir Zuschauer gönnten uns noch eine Wurst und ein kühles Getränk, der Regen hatte es gut mit uns gemeint und setzte erst eine halbe Stunde später ein.

Offene Rennbahn Oerlikon Scratch Revanche Elite 10.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
13MarguetTristanSamsung. Meier+Part. Panflor
219PascheFrankVC Mendrisio-PL Valli-Assos
311PerizzoloLoïcTeam Roth-Felt
Distanz: 6 Km Zeit: 7 Min. 23.000 Sek. Schnitt: 48.758 km/h

Herzliche Gratulation nochmals an alle Fahrer die uns einiges boten und ganz Speziell an Stefan Küng den neuen Verbandsmeister! Mit seiner beherzten Fahrt hat er sich diesen Titel redlich verdient.

Elektro Zürichsee-Cup U17 - Damen Zwischenklassement 10.06.2014

RangNr.NameVornameClub / SportgruppePunkteRennenGesamt
1124Müller*RetoTeam Gadola-Wetzikon28432
2123Meier*TobiasTrackTeam BE Focus20424
3122Temperli*NiklasTeam Gadola-Wetzikon19322
4128Selenati*DarioTeam Gadola-Wetzikon14418
5103GyslingMirjam*Haibike by Wolf Cycling9413
6119EhrlerDesiré*bigla cycling team426
7126Bissegger*StefanVC Bürglen415
8107HanselmannJanine*Haibike by Wolf Cycling145
9117DahlmannHeidi*USA; VC Hirslanden325
10125Nitzsche*YannisTrackTeam BE Focus224
11106ImstepfRita*bigla futura team314
12108SägesserJennifer*BH Cycling Team112
13116WerkleManuela*RSC Regensdorf022
14129Flammer*LarsRadsport Flatera Uster011

Club Maillot d'Or-Cup U17 - U19 - Damen Zwischenklassement 10.06.2014

RangNr.NameVornameClub / SportgruppePunkteRennenGesamt
1124Müller*RetoTeam Gadola-Wetzikon36440
276SelenatiNicoTeam Gadola-Wetzikon24428
375MüllerPatrickTeam Gadola-Wetzikon22325
477RüeggLukasTeam Gadola-Wetzikon18422
591WengerEliaTeam Gadola-Wetzikon13417
6123Meier*TobiasTrackTeam BE Focus9413
7122Temperli*NiklasTeam Gadola-Wetzikon538
8128Selenati*DarioTeam Gadola-Wetzikon347
9126Bissegger*StefanVC Bürglen314
1080FussneggerMoritzTrackTeam BE Focus314
11103GyslingMirjam*Haibike by Wolf Cycling044
12107HanselmannJanine*Haibike by Wolf Cycling044
13116WerkleManuela*RSC Regensdorf022
14117DahlmannHeidi*USA; VC Hirslanden022
15119EhrlerDesirébigla cycling team022
16125Nitzsche*YannisTrackTeam BE Focus0.511.5
17129Flammer*LarsRadsport Flatera Uster0.511.5
18108SägesserJenifer*BH Cycling Team011
1986KäserVinceRV Zürich011
20106ImstepfRita*bigla futura team011
Von | 2014-06-13T15:32:20+00:00 Juni 13th, 2014|Bahnradsport|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar