Elite Ausscheidung
Das erste Rennen des Rennabends waren Elite Ausscheidungsfahren. An diesem schönen Rennabend waren sehr viele Elite Fahrer auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon zu Gast. Von den 23 Fahrern die am Start waren, kamen acht ausländische Gastfahrer aus Italien und Deutschland. Beim ersten Rennen spielten die Schweizer Fahrer noch den Heimvorteil aus. Am Anfang des Rennens war das Gedränge auf der Bahn noch gross, die Positionskämpfe wurden hart ausgetragen. Einige Favoriten mussten schon früh von der Bahn. Der Italiener Francesco Castegnaro zeigte schon im ersten Rennen seine Stärken, er wurde in seinem ersten Rennen in diesem Jahr auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon starker Dritter. Claudio Imhof und Silvan Dillier machten den Sieg unter sich aus. Claudio Imhof versuchte mit seinem starken gleichmäßigen tritt Silvan Dillier in Bedrängnis zu bringen, aber Silvan Dillier griff aus der Kurve heraus an. Claudio Imhof versuchte alles um nochmals an Silvan Dillier vorbei zu kommen, Dillier war aber zu stark im End Sprint und konnte so seinen ersten Sieg in diesem Jahr auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon feiern.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Ausscheidungsfahren 14.07.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1DillierSilvanBMC Racing Team
2ImhofClaudioSurg Tech - Lerch & Partner
3CastegnaroFrancescoTeam Palazzago fenice

U17 / Damen Scratch
Beim ersten Scratch Rennen des Abends bei den U 17 Nachwuchsfahrer, war es Andrea Dagnoni aus Italien der seine Endschnelligkeit unter Beweis stellte. Der Italiener startete eineinhalb runden vor dem Ende des Rennens einen Angriff und kam entscheidend weg. Er konnte bis ins Ziel seinen Vorsprung verteidigen. Andrea Dagnoni siegte überlegen. Dritter wurde Oliver Weber, den vierten Platz er sprintete sich Robin Ender. Dario Selenati konnte an diesem Abend das Trikot für den Elektro Zürisee Cup wieder zurückerobern.

Offene Rennbahn Oerlikon U17 / Damen Scratch 14.07.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1Dagnoni*AndreaITA
2Weber*OliverRSS Lägern
3Ender*RobinJungradler Sulz Gansingen
Distanz: 4 Km Zeit: 5 Min. 47.000 Sek. Schnitt: 41.499 Km/h

 

Derny 1. Lauf & 2. Lauf
Bei den Derny Läufen des Abends, waren diesmal auch Leif Lampater, Silvan Dillier und Tristan Marguet am Start. Dies änderte aber nichts an der Überlegenheit von Claudio Imhof, denn schon vom Start weg übernahm er die Führung. Leif Lampater und Silvan Dillier griffen Claudio Imhof immer wieder an, dieser verteidigte sich aber sehr gut. Leif Lampater konnte vor der letzten Wertung ein Abstand zwischen sich und Claudio Imhof schaffen. Claudio Imhof zog aber sofort wieder an Lampater vorbei und sicherte sich die Punkte. Auch die zweite Punktewertung konnte er für sich entscheiden. Dann elf Runden vor Schluss streikte auf einmal das Derny von Claudio Imhof. Das Derny musste ausgetauscht werden. Nach dieser Panne musste sich Claudio Imhof zuerst wieder vorne im Feld einfügen. Diese Panne änderte aber nichts an seinem ersten Sieg an diesem Abend. Leif Lampater wurde dank sehr guter Fahrleistung zweiter. Auch Silvan Dillier zeigte eine sehr gute Derny Leistung und wurde Dritter.

Um 20.30 Uhr startete der zweite Derny Lauf des Abends über 45 Runden. Claudio Imhof zeigte wieder einmal seine Klasse in Derny fahren. Imhof zog gleich mit hohen Tempo an allen vorbei, um sich gleich wieder an die Spitze zu setzen. Auch dieses Mal hielten Leif Lampater und Silvan Dillier stark dagegen. Beide versuchten Claudio Imhof immer wieder in Bedrängnis zu bringen, dieser war aber zu stark und hielt mehrmals dagegen an. Das beste Beispiel waren zwölf Runden vor Ende des Rennens: Claudio Imhof war wieder ein wenig in Rücklage, da zeigte sein Schrittmacher wie man perfekt mit dem Derny fährt. Er pendelte zwei Kurven perfekt durch, so konnte Claudio Imhof mit seinem Schrittmacher Robert Buchmann ein sehr hohes Tempo aufbauen und die vor ihm fahrenden wieder überholen. Von da an war es um seine Verfolger geschehen, sie konnten nicht mehr entgegen halten. So konnte Claudio Imhof wieder am meisten Punkte sammeln und sicherte sich auch den zweiten Derny Lauf Sieg. Leif Lampater und Silvan Dillier belegten wieder die Plätze zwei und drei. Es waren zwei sehr spannende Derny Läufe an diesem Abend.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Derny Gesamtklassement 14.07.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe1. Lauf Rang- Punkte2. Lauf Rang- PunkteTotal Punkte
1ImhofClaudioSurg Tech - Lerch & Partner112
2LampaterLeifMaloja Pushbikers224
3DillierSilvanBMC Racing Team336
4FreulerJan AndréTeam Hörmann549
5KellerJanGandola & Battaini AG, Gipser459
6KellerChironTeam Hörmann6612
7DieterichSilvanTeam ROTH-Skoda7714
8MarguetTristanROTH-Skoda8816
Lauf 1: Distanz: 15 Km Schnitt: 59.016 Km/h
Lauf 2: Distanz: 15 Km Schnitt: 63.011 Km/h