OFFENE RENNBAHN OERLIKON 17 JUNI 2014

Bei sonnigem aber windigem Wetter trafen sich die Bahncracks und die gut 800 Fans am Dienstagabend auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon. Da am letzten Dienstag nicht die ganze SRV Meisterschaft ausgetragen werde konnte wurden diese Renne der Nachwuchsfahren am 17 Juni 2014 nachgeholt so hatten die Junge heute ein strenges Programm mit vielen Rennen.

Im ersten Rennen des Abends wurde ein 200m Zeitfahren mit fliegendem Start angesetzt. Was an diesem Abend sehr schwer zu fahren war, den es hatte sehr viel Wind auf der Bahn ganz besonders auf der Startseite. Die Fahrer mussten ihre Kräfte schon zu Beginn des Abends gut einteilen. Sie mussten ihre Energie auf die Zielgerade legen, wo man vom Rückenwind profitieren konnte. Den Fahrer und Fahrerinnen wurde in diesem strengen Rennen alles abverlangt. Mit einer sehr guten Zeit konnte Reto Müller vorlegen und setzte sich auf Platz 1 sein Bruder Patrick Müller konnte seine super zeit nicht unter bieten und wurde zweiter.

Rennen 3 zählte wieder zur Omnium SRV Meisterschaft. Das Punktefahren wurde von den roten aus Wetzikon bestimmt. Schnell bildeten sich 2 Felder. Nico Selenati, Patrick Müller und Reto Müller gewinnen am meisten Punkte, am Schluss konnte sich Patrick vor Reto und Nico durchsetzen.

Rennen 6 die Entscheidung um den SRV Meistertitel, das Ausscheidungsrennen wurde von den Müller Brüder bestimmt .Nico Selenati konnte denn 3 Platz erobern. In einem spannenden Schluss Sprint konnte sich Patrick Müller vor Reto Müller durchsetzen und sich so ein weiteres Trikot sichern.

SRV Meisterschaft Schlussrangliste U19 / U17 / Damen 17.06.2014

    Rangpunkte200 m fl.Punkte- fahrenAus- scheid. 
RangNr.NameVornameClub / SportgruppeTotal
175MüllerPatrickTeam Gadola-Wetzikon2114
2124Müller*RetoTeam Gadola-Wetzikon1225
376SelenatiNicoTeam Gadola-Wetzikon3339
4122Temperli*NiklasTeam Gadola-Wetzikon44412
591WengerEliaTeam Gadola-Wetzikon55515
6123Meier*TobiasTrack Team BE FOCUS76720
7128Selenati*DarioTeam Gadola-Wetzikon88622
8103GyslingMirjam*Haibike by Wolf Cycling971026
9125Nitzsche*YannisTrack Team BE FOCUS691227
10119EhrlerDesirébigla cycling team11101132
11107HanselmannJanine*Haibike by Wolf Cycling1311832
12116WerkleManuela*RSC Regensdorf12121337
13117DahlmannHeidi*USA; VC Hirslanden10DNF919

 

Beim 2. Rennen stiegen die Elite Fahrer in den Sattel und trugen ein spannendes Ausscheidungsrennen aus. Claudio Imhof fuhr fast das ganze Rennen ein konstant hohes Tempo an der Spitze des Feldes so das hinter ihm einer nach dem anderen die Bahn verlassen musste. Am Schluss waren nur noch Claudio Imhof und Tristan Marguet auf der Bahn. Die beiden fuhren ganz zur Balustrade hinauf um den letzten Sprint zu starten, Claudio Imhof zog das Tempo an, aber Tristan Marguet klebt im schon am Hinterrad. Anfangs kurve sind sie auf gleicher Höhe, mit zweit Sprinter Kopfstösse konnte sich am Ende Tristan Marguet durchsetzen und holte seinen ersten Blumenstrauss des Abend mit dem 1 Platz ab.

Offene Rennbahn Oerlikon Ausscheidungsfahren Elite 17.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
13MarguetTristanSamsung. Meier+Part. Panflor
29ImhofClaudioVC Mendrisio-PLValli-Assos
32KellerJanGandola & Battaini AG, Gipser

Rennen 4: Scratch Rennen über 6 Kilometer der Elite Fahrer. Claudio Imhof hätte die Grüne Nummer auf der Bahn Verdient, wenn es eine gäbe, auch in diesem Rennen versuchte er eine Vorentscheidung zur erzwingen. Mit einem ausbruchversuch machte er das Rennen spannend, Peter Studer konnte zu Claudio Imhof aufschliessen und die 2 machten an der Spitze Tempo. Aber das Feld reagierte und konnte die beiden wieder einholen. Mit einem Sprint von der Spitze über eine ganze Runde konnte sich Tristan Marguet durchsetzen und holte sich so den 2 Sieg an diesem Abend.

Offene Rennbahn Oerlikon Scratch Elite 17.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
13MarguetTristanSamsung. Meier+Part. Panflor
219PascheFrankVC Mendrisio-PL Valli-Assos
39ImhofClaudioVC Mendrisio-PLValli-Assos
Distanz: 6 Km Zeit: 7 Min. 25.200 Sek. Schnitt: 48.518 km/h

Rennen 8 Australienne: Auch das war bei diesen Windverhältnisse ein strenges Rennen.Am Anfang sah es für Jan André Freuler sehr gut aus. Je länger das Rennen dauerte wurden Claudio Imhof und Frank Pasche immer stärker. Sie konnten sich vor Freuler setzen. Am Ende konnte Claudio Imhof vor Frank Pasche und Jan André Freuler den Sieg feiern.

Offene Rennbahn Oerlikon Australienne Elite 17.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
19ImhofClaudioVC Mendrisio-PLValli-Assos
219PascheFrankVC Mendrisio-PL Valli-Assos
334FreulerJan. AndréTeam Hörmann
Distanz: 3 Km Zeit: 3 Min. 45.500 Sek. Schnitt: 47.894 km/h

Rennen 10 Punktefahren Elite: Das Punktefahren war das letzte Rennen des Abends. Zur Rennhälfte konnten sich Claudio Imhof, Frank Pasche, Tom Bohli, Jan Keller und Tristan Marguet absetzen. Diese 5er Gruppe wartete sehr lange mit dem zufahren der Runde, dass es klar war das der Sieger aus dieser Gruppe kommen musste. Tristan Marguet sammelte mit seiner Sprintstärke am meisten Punkte so dass the rocketman seinen 3. Sieg an diesem Abend feiern konnte.

Offene Rennbahn Oerlikon Punktefahren Elite 17.06.2014

RangNr.NameVornameClub / SportgruppePunkte
13MarguetTristanSamsung. Meier+Part. Panflor56
26BohliTomBMC Development Team39
319PascheFrankVC Mendrisio-PL Valli-Assos37
Distanz: 20 Km Zeit: 25 Min. 25.000 Sek. Schnitt: 47.213

 

Im ersten Steher Rennen des Abends gab es eine neue Taktik zu bestaunen Giuseppe Atzeni zog mit einem hohen Tempo von der ersten Runde los. So das er schnell fast eine ganze Runde Vorsprung auf Mario Birrer hatte, aber dieser konnte mit einem steigerungslauf Atzeni noch vor dem Zielstrich abfangen und den ersten Lauf gewinnen.

Beim zweiten Steher Lauf drehte Mario Birrer den Spiess um. Zog seinerseits gleich vom Start an weg. Mit einem sehr hohen Tempo konnte er seine Führung über das ganz Rennen halten. So konnte er auch den zweiten Lauf gewinnen. Mit einem für diesem Abend, bei so starkem Wind fast schon unglaublichen Schnitt von 68.512 Km/h. Zweiter wurde Giuseppe Atzeni und dritter Peter Jörg.

Offene Rennbahn Oerlikon Steher Gesamtklassement 17.06.2014

RangNr.NameVornameClub / SportgruppeSchrittmacherRang- Punkte
12BirrerMarioPrioraHelmut Baur2
24AtzeniGiuseppeMösler & Meier, ElektroanlaMathias Luginbühl4
36JörgPeterAtzeni RaceThomas Baur6
45MattmannAlexanderTempo-Sport-bikespeed.chRoberto Puttini8
58HauptThomasTotal Bar flamme rougeHansueli Strauss10
61CuencaCarlosTempo-Sport-bikespeed.chRené Hilpertshauser12
Lauf 1: Distanz: 20.0 Km Schnitt: 67.797 Km/h
Lauf 2: Distanz: 22.0 Km Schnitt: 68.512 Km/h

 

Rennen 9: Ein Ausscheidungsfahren das zum Club Maillot d’Or-Cup – Nachwuchspreis zählt. In der letzten Runde überraschte Elias Wenger Stefan Bissegger mit einem schnellen antritt auf der gegen Gerade so das Elias Wenger einem sicheren Sieg entgegenfuhr.

Offene Rennbahn Oerlikon Ausscheidungsfahren U19 / U17 / Damen 17.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
191WengerEliaTeam Gadola-Wetzikon
2126Bissegger*StefanVC Bürglen
3123Meier*TobiasTrack Team BE FOCUS

 

Rennen 7: Scratch Rennen der Nachwuchsfahrer wieder waren es die 3 vom Team Gadola Wetzikon die das Rennen prägten. Patrick Müller konnte sich im End Sprint vor Reto Müller und Nico Selenati durchsetzen.

Offene Rennbahn Oerlikon Scratch U19 / U17 / Damen 17.06.2014

RangNr.NameVornameClub / Sportgruppe
175MüllerPatrickTeam Gadola-Wetzikon
2124Müller*RetoTeam Gadola-Wetzikon
376SelenatiNicoTeam Gadola-Wetzikon
Distanz: 4 Km Zeit: 5 Min. 24.000 Sek. Schnitt: 44.444 km/h

Club Maillot d'Or-Cup U17 - U19 - Damen Zwischenklassement Nachwuchspreis 17.06.2014

RangNr.NameVornameClub / SportgruppePunkteRennenGesamt
1124Müller*RetoTeam Gadola-Wetzikon45550
276SelenatiNicoTeam Gadola-Wetzikon29534
375MüllerPatrickTeam Gadola-Wetzikon30434
477RüeggLukasTeam Gadola-Wetzikon18422
591WengerEliaTeam Gadola-Wetzikon15520
6123Meier*TobiasTrackTeam BE Focus10.5515.5
7122Temperli*NiklasTeam Gadola-Wetzikon9.5413.5
8126Bissegger*StefanVC Bürglen9211
9128Selenati*DarioTeam Gadola-Wetzikon3.558.5
10103GyslingMirjam*Haibike by Wolf Cycling055
11107HanselmannJanine*Haibike by Wolf Cycling055
1280FussneggerMoritzTrackTeam BE Focus314
13116WerkleManuela*RSC Regensdorf033
14117DahlmannHeidi*USA; VC Hirslanden033
15119EhrlerDesirébigla cycling team033
16125Nitzsche*YannisTrackTeam BE Focus123
17129Flammer*LarsRadsport Flatera Uster0.511.5
18130Bachofner*PatrickTeam Gadola-Wetzikon0.511.5
19131Weber*OliverVC Steinmaur0.511.5
20132Müller*AndreasDrytech Suisse0.511.5
21108SägesserJenifer*BH Cycling Team011
2286KäserVinceRV Zürich011
23106ImstepfRita*bigla futura team011
Von | 2014-06-22T17:33:08+00:00 Juni 19th, 2014|Bahnradsport|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar