Am Dienstag 30. Mai 2017 wurden bei heissem Sonnenschein die ersten Schweizermeister Trikots auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon vergeben. Vor 850 Zuschauer wurden in drei Disziplinen Medaillen verteilt; im Keirin, im Ausscheidungsfahren und im 1000 Meter Zeitfahren.

Schweizermeisterschaft Keirin Elite Vorlauf

Der Rennabend auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon wurde mit den Keirin Vorläufen gestartet. Wie im Keirin üblich, kamen die ersten drei Fahrer eine Runde weiter und durften den Final bestreiten. Die Favoriten auf das Meister Trikot hatten keine grossen Probleme in den Vorläufen und konnten in den Final einziehen.

Punktefahren U19 U17 Damen

Im zweiten Rennen des Abends stiegen die U19, U17 und die Damen in die Pedalen. In einem Punktefahren suchten 18 Nachwuchsbahnfahrer den Sieger. Mit Alex Vogel prägte ein neuer Name auf der Rennbahn das Punktefahren. Alex Vogel war immer vorne im Feld anzutreffen, mit seinem angriffigen Fahrstiel konnte er auch eine Fluchtgruppe initiieren. Mit 23 Punkten konnte er das Punktefahren vor Cyrill Steinacher mit 11 Punkten und Nicoló De Lisi mit 6 Punkten für sich entscheiden.

1. Alex Vogel
2. Cyrill Steinacher
3. Nicoló De Lisi


Schweizermeisterschaft Keirin Elite Final

Der Finale bei der Keirin Schweizer Meisterschaften, wurde mit folgenden Fahrer ausgetragen: Jan Freuler, Tristan Marguet, Marc Frossard, Stefan Bissegger, Peter Studer und Christian Anders. Nach dem Start konnten alle Fahrer ihre Startposition, welche ausgelost wurden, sehr schnell einnehmen und das Derny zog das Tempo an. Als das Derny die Bahn verliess, haben sich die Favoriten sofort gegenseitig belauert. Titelverteidiger Jan Freuler musste sich mit dem vierten Platz begnügen, Marc Frossard konnte Jan in der schnell ausgetragenen Schlussrunde noch knapp die Bronzemedaille wegschnappen. Tristan Marguet konnte sich die Silbermedaille umhängen lassen, er kam nie erst in Bedrängnis von den nachfolgenden Fahrer. Er konnte aber auch nicht weiter nach vorne fahren den da war der an diesem Rennabend zu starke Stefan Bissegger schon eine Fahrradlänge entfernt. Stefan Bissegger zeigte einen tollen Keirin Wettbewerb und sicherte sich verdient die Goldmedaille und das Schweizermeister Trikot.
1. Stefan Bissegger
2. Tristan Marguet
3. Marc Frossard


Zeitfahren 1 Runde U17 Damen

Das Rennen vor der grossen Pause wurde als U17 / Damen Ausscheidungsfahren angekündigt, wurde aber von der Jury in ein Rundenzeitfahren geändert. Die zwei Männer im Feld konnten die vier Damen hinter sich lassen, Nicoló De Lisi zeigte eine starke Runde, seine Zeit 25.450 Sek. entspricht einer Geschwindigkeit von 47.151 km/h, so konnte Nicoló De Lisi seine Siegesserie fortsetzten und auch seinen Vorsprung in der Elektro Zürisee Wertung ausbauen. Der zweite Mann im Feld Gian Hüglin wurde unter dem phrenetischem Applaus des Publikums auf den zweiten Platz gejubelt, mit einer tollen explosiven Runde zeigte er einmal mehr, dass er weiter Fortschritte auf der Bahn gemacht hat und mit ihm in Zukunft noch zu rechnen ist. Die schnellste Dame im Feld war Pascale Iavarone, Sie belegt den dritten Schlussrang und konnte sich als schnellste Frau die von einem Zuschauer ausgesetzte Prämie von 20 Franken abholen.
1. Nicoló De Lisi
2. Gian Hüglin
3. Pascale Iavarone