OFFENE RENNBAHN OERLIKON SAISONVORSCHAU 2015

Es hat noch keine Fahrer auf der Bahn aber das wird sich heute Abend am 12 Mai 2015 ab 18:45 ändern. Dann beginnt auf der Offene Rennbahn Oerlikon die Saison 2015. Die Offene Rennbahn Oerlikon ist auch 2015 Europas Radrennbahn mit den meisten Rennabenden. Leider musste das Eröffnungsmeting letzte Woche wegen schlechten Wetter abgesagt werde, so wird die Rennsaison erst diese Woche auf der Offene Rennbahn Oerlikon eröffnet. Die IGOR als Bahnbetreiberin plant für die diesjährige Saison vom 5. Mai bis 22. September nicht weniger als 22 Dienstagabendrennen. Auf dem Programm 2015 stehen einmal mehr mehrere Schweizer Meisterschaften, „Indianapolis in Oerlikon“ und das Harley-Treffen – die unbestrittenen Publikumsmagnete der ältesten Sportarena der Schweiz.

Die Interessengemeinschaft Offene Rennbahn Oerlikon IGOR verfolgt ihr Ziel – die Förderung des Bahn-Radsports in der Schweiz  – weiterhin mit Nachdruck, wie IGOR-Präsident Alois Iten an der Saison-Medienkonferenz auf dem Rennbahnareal sagte. Die Bedeutung der Offenen Rennbahn Oerlikon zeigt sich unter anderem darin, dass sie jungen Bahn-Radrennfahrern nicht nur als Trainingsstätte dient, sondern auch die Möglichkeit bietet, regelmässig Rennerfahrungen zu sammeln.

Der Erfolg ist nicht ausgeblieben, wie die hervorragenden Resultate junger Schweizer Bahn-Rennfahrern wie Stefan Küng (Verfolgungsweltmeister 2015, vierfacher Europameister 2014) und Tom Bohli (Bronzemedaille an der Einzelverfolgungs-WM 2015), Frank Pasche und Théry Schir. Das Quartett war letztes Jahr U23-Europameister in der Mannschaftsverfolgung geworden. Aber auch Gino Mäder, Lukas Rüegg, Nico Selenati, Martin Schäppi und Gaël Suter sorgten für einen eigentlichen Medaillensegen.

Im kommenden Sommer bietet die Offene Rennbahn Oerlikon einmal mehr eine gute Gelegenheit, sich auf die diesjährigen UEC-Bahn-Europameisterschaften der Elite vorzubereiten. Diese finden vom 14. bis 18. Oktober 2015 im neuen Velodrome Suisse in Grenchen (SO) statt. Nationaltrainer Daniel Gisiger verfolgt aber weitere grosse Ziele: den Weltcup 2015/2016 sowie die Weltmeisterschaften in London und die Olympischen Sommerspiele von Rio de Janeiro im nächsten Jahr.

Auch 2015 reichhaltiges und attraktives Rennprogramm

Vom 5. Mai an messen sich – gutes Wetter vorausgesetzt – die Steher und ihre Schrittmacher mit den schweren Motorrädern fast jeden zweiten Dienstag auf der 333,33 Meter langen Betonpiste, wie die IGOR an ihrer Saison-Medienkonferenz bekanntgab. Die Steher-Schweizermeisterschaft ist am 11. August geplant. Sechs Mal stehen Rennen um den Wullschleger-Derny-Cup hinter den kleinen Maschinen auf dem Programm.

Schweizer Meisterschaften werden auf dem Oerliker Betonoval auch von den Elite-Athleten mehrerer Disziplinen ausgetragen. Auf dem Saisonprogramm steht zudem die Meisterschaft des Schweizer Rennfahrerverbandes (SRV). Beim ältesten Bahnrennen Europas um das Blaue Band von Zürich und beim Sprinter-Grandprix (Ernst-Bretscher-Memorial) werden UCI-Punkte vergeben.

Wiederum erhält die Offene Rennbahn Oerlikon Besuch von andern Radsportarten. So zeigen Inlineskater und Kunstradfahrer ihr Können. Die Velo-Trial-Fahrer tragen am Sonntag, 5. Oktober, überdies ihren Swiss Cup auf der Offenen Rennbahn Oerlikon aus, organisiert vom Velo-Trial-Club Zürich.

„Indianapolis in Oerlikon“ und Harley-Treffen als zusätzliche Publikumsmagnete

Besuche der spektakuläreren Art sind traditionsgemäss ebenfalls auf dem Programm. So dröhnen beim „Indianapolis in Oerlikon“ am 21. Juli zum 13. Mal in Folge historische Rennfahrzeuge mit zwei, drei oder vier Rädern über die altehrwürdige Piste. Bei schlechtem Wetter wird die Präsentation auf den folgenden Donnerstag verschoben. Und am 11. August brummen wiederum zahlreiche Harley-Davidson-Maschinen in den Innenraum der Offenen Rennbahn Oerlikon und runden die Steher-Schweizermeisterschaft ab. Bereits am 4. August gibt es bei trockenem Wetter ein Stelldichein von Topolino- und Vespa-Fans.

Offene Rennbahn Oerlikon Saisonprogramm 2015

Mai5. DienstagEröffnungsmeeting mit Steherrennen
12. DienstagAbendrennen
19. DienstagSteherrennen / Abendrennen
26. DienstagAbendrennen / Wullschleger Derny-Cup / Militärradrennen
Juni2. DienstagSteherrennen / Abendrennen / Inlinerennen
9. DienstagSRV-Meisterschaften Elite / Omnium Junioren
16. DienstagSteherrennen / Wullschleger Derny-Cup / Abendrennen
23. DienstagAbendrennen / Militärradrennen / Ersatzdatum SRVMeisterschaften / Kunstradfahren
30. DienstagSteherrennen / Blaues Band von Zürich / UCI Rennen
Juli7. DienstagAbendrennen / Wullschleger Derny Cup
14. DienstagSteherrennen / Wullschleger Derny-Cup / Abendrennen
21. DienstagSteherrennen / 13. Präsentation historischer Rennfahrzeuge
23. DonnerstagVerschiebungsdatum historische Rennfahrzeuge
28. DienstagAbendrennen / Sprinter Grand Prix Ernst Bretscher Memorial / UCI Rennen
August4. DienstagAbendrennen / Wullschleger Derny-Cup / Topolino- und Vespa-Treffen
11. DienstagSchweizermeisterschaft Steher / Harley-Treffen / Schweizermeisterschaft Team Sprint
18. DienstagErsatzdatum SM Steher / Harley-Treffen / Steherrennen
24.MontagSchweizermeisterschaften Elite
25. DienstagSchweizermeisterschaften Elite
31. MontagErsatzdatum SM Elite
September1. DienstagErsatzdatum SM Elite
8. DienstagErsatzdatum SM Team Sprint / Wullschleger Derny-Cup
15. DienstagSM Keirin / SM Ausscheidung / Steherrennen
22. DienstagErsatzd. SM Keirin / Ausscheidung / Abendrennen / Steher / Militär (Schlussmeeting)
29. DienstagVerschiebungsdatum Saisonschlussmeeting
Oktober5. SonntagSwiss Cup Velo Trial Club Zürich

Der heutigen Rennabend Verspricht spannende Rennen

Die Elitefahrer treffen in Ausscheidungs-, Australienne- und Scratch-Rennen sowie einem Punktefahren aufeinander. Mit Ausnahme der Australienne messen sich die U17- und U19-Fahrer sowie die Damen in denselben Disziplinen. U17-Fahrer und Frauen treten zudem zu einem Tempofahren an.

Der Start in das erste Abendrennen der Saison ist für 18.45 Uhr geplant. Tür- und Kassenöffnung ist um 16.30 Uhr. Der Einzeleintritt kostet ab 16 Jahren 10 Franken. Das Restaurant „Rennbahnstübli“ nimmt den Betrieb um 17.00 Uhr auf. Rennschluss ist um 21.45 Uhr.

Offene Rennbahn Oerlikon Programm 12. Mai 2015

Programmablauf     
ZeitKategorie / DisziplinDisziplinAblauf / PatronatRundenMin. ca.
18.45U17 - DamenScratchElektro Zürichsee-Cup1515
19.00EliteAusscheidungFreunde offene Rennbahn15
19.15U19 - U17 - DamenPunktefahrenClub Maillot d'Or-Cup2420
19.35EliteScratchFreunde offene Rennbahn2420
19.55U17 - DamenTempofahrenFreunde offene Rennbahn1815
20.10Elite 7 FahrerAustralienneFreunde offene Rennbahn910
20.20Pause20
20.40U19 - U17 - DamenAusscheidungFreunde offene Rennbahn15
20.55Pause10
21.05ElitePunktefahrenFreunde offene Rennbahn7240
21.45Rennschluss

Bahnkunde

Die farbige Rennbahn

Die neun Meter breite und 333,33 Meter lange Betonpiste der Offenen Rennbahn Oerlikon ist in der Längsrichtung durch zahlreiche farbige Linien in verschiedene Zonen aufgeteilt. Laien mögen sich fragen, was die jeweils vier Zentimeter breiten Farbbänder bedeuten. Hier die Erklärung:

Getrennt wird die Fahrbahn vom Innenraum durch einen breiten blauen Streifen. Dies ist der so genannte Teppich, auch „Côte d’Azur“. Er muss mindestens 60 Zentimeter breit sein.

Die schwarze Linie, die sich 20 Zentimeter oberhalb des äusseren Teppichrandes befindet, ist die Messlinie. Auf ihr wird die Länge der Bahn gemessen. Alle fünf Meter muss eine Markierung angebracht werden, alle zehn Meter eine Längenangabe.

70 Zentimeter oberhalb der Messlinie befindet sich die rote Sprinterlinie.

Der blaue Streifen markiert den untersten Drittel der Steherpiste. Vom inneren Rand der Messlinie muss er mindestens 2,50 Meter entfernt sein. Die restlichen zwei Drittel der Bahnbreite bleiben für überholende Steher frei. Sie müssen breit genug sein, dass drei Steherteams nebeneinander fahren können.

Jeweils in der Mitte der beiden Geraden verlaufen quer zur Fahrbahn die roten Verfolgerlinien. Sie müssen mindestens die Hälfte der Pistenbreite bedecken. Quer zur Piste verläuft auch die weisse 200-Meter-Marke. Sie signalisiert den Fahrern, dass das Ziel noch 200 Meter entfernt ist.

Die Ziellinie verläuft ebenfalls quer zur Bahn und bedeckt die gesamte Pistenbreite. Sie besteht aus zwei je 34 Zentimeter breiten weissen Streifen, die durch eine vier Zentimeter messende schwarze Linie getrennt werden. Für den Zieleinlauf ist die vordere senkrechte Tangente des Vorderrades massgebend. Davon ausgenommen sind Ausscheidungsrennen.
Helmtragen ist Pflicht

Auf der Offenen Rennbahn Oerlikon ist das Helmtragen Pflicht für alle Fahrerinnen und Fahrer, und zwar im Training wie im Rennen. Gefahren wird mit besonderen Bahn-Rennrädern mit Starrlauf. Sie haben weder Bremsen noch Übersetzungen noch einen Freilauf.

Von | 2015-05-12T12:38:38+00:00 Mai 12th, 2015|Bahnradsport|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar