Tour de Romandie 1. Etappe

Bei der ersten Etappe der Tour de Romandie ging schon früh im Rennen die Post ab, bei km 10 setzte sich der 3 Fahrer vom Feld ab diese Flucht dauerte bei sehr schlechtem Wetter, bis 27 km vor dem Ziel. Zu diesem Zeitpunkt bekam auch der Leader die ersten Schwierigkeiten mit der schweren Etappe. Vorjahres Sieger Thomas Dekker (NED) von Rabobank drückte wenig später aufs Gas und es erfolgt die erste Selektion, Dekker war es auch der denn Schluss Spurt lancierte, bei der 90 Grad Kurve vor der Zielgerade fuhr der kasachische Meister Maxim Iglinsky die beste und risikoreichste Linie, die Schweizer Michael Albasini kam Markus Zberg konnten im nicht mehr folgen und belegten und fuhren als 2. und 3. über die Zielliene. Was Michael Albasini den Grössten Erfolg seiner Karriere einbringt, er wird die 2. Etappe im Leadertriko in Angriff nehmen dürfen was in sich zusätzlich beflügeln wird.

1 Michael Albasini SUI Liquigas 04:49:30
2 Maxim Iglinskiy KAS Astana 00:01:00
3 Markus Zberg SUI Gerolsteiner 00:08:00
Von | 2008-05-10T03:17:52+00:00 April 30th, 2008|Strassen Radsport|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar