Tour de Romandie 2. Etappe

Bei der zweiten Etappe der Tour de Romandie über 172 km setzen sich nach 4 km drei Fahrer ab. Im laufe der Etappe fiel die Spitzengruppe langsam auseinander bis nur noch Rèmy Di Gregorio (FRA) von Francaise des Jeux den Ausreiseversuch fortsetzte. Aber im Feld wurde das Tempo hochgeschraubt so das seine Flucht 8 km vor dem Ziel endete. Bei der Einholung von Di Gregorio griff Alexander Moos an, kam aber nicht entscheidend weg,es folgten verschieden Angriffe bis Markus Foten (GRB) von Gerolsteiner 3 einen kleinen Vorsprung raus holte aber auch er wurde beim letzten Kilometer eingeholt. So kam es zum erwarten Spurt, wo 110 m vor dem Ziel Robbie McEwen (AUS) unwiderstehlich antrat und die Etappe Gewinnen konnte. Michael Albasini (SUI) von Liquigas belegte heute den 12 Rang und verteidigte so das Leadertriko

1 Michael Albasini SUI Liquigas 04:49:30
2 Maxim Iglinskiy KAS Astana 00:00:00
3 Markus Zberg SUI Gerolsteiner 00:00:00
Von | 2008-05-10T03:16:56+00:00 Mai 1st, 2008|Strassen Radsport|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar