Tour Teufel mit neuem Weltrekord – grösstes Gitarrenfahrad der Welt

Hinter der Maske des Tour-Teufels steckt Didi Senft, er ist ein begeisterter Radsport Fan und besitzt in Storkow/Deutschland ein eigenes Fahrradmuseum.

Seit 1992 begleitet der Tour-Teufel als „inoffizielles“ Maskottchen die Tour de France, oftmals wird er auch „El Diabolo“ genannt. Mittlerweile ist der Didi Senft (auch dank seines Museums) Weltberühmt, seit der Rad-WM 1991 wird er vom Automobilzulieferers LUK gesponsort und unterstützt.

Regelmässig erfindet er neue Radkreationen, in seinem Fahrradmuseum zeigt er 120 davon, 17 Exemplare sind im Guiness Buch der Rekorde eingetragen, dazu gehören z.B. das längste Fahrrad der Welt (7,80m lang, 76 Hinterräder und 228 Zahnkränze), das grösste Tandem (6m lang) oder das Fahrrad mit dem kleinsten Vorderrad (2mm Durchmesser).

Nun hat Didi mit dem grössten Gitarrenfahrrad der Welt einen neuen Eintrag im Guiness Buch bekommen, ja es hört sich ein wenig seltsam an; deshalb schaut am besten einfach mal das Video unten an.



Didi Senft mit seinem Euro 08 Fahrrad

Als Tour-Teufel ist Didi Senft nicht mehr von der Tour de France wegzudenken, aber auch andere Grossereignisse wie die letzte Fussball WM oder die Olympischen Spiele ziehen in magisch an.

Mittlerweile hat er schon über 10 verschiedene Fussball-Fahrräder gebaut, das Fahrrad für die letzte WM war mit 61 Bällen ausgerüstet. Für die Fussball Euro 2008 hat er auch ein eigenes EM-Velo kreiert, allerdings ein wenig kleiner und mit weniger Bällen ausgerüstet.

Von | 2008-05-24T19:56:45+00:00 Mai 24th, 2008|Fun|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar