BIKE DAYS 2017 SAMSTAG TAG 2

Trotz Regen und Programmänderungen sind unzählige Besucher angereist um sich die MTB Dirtjump und die BMX Flatland Qualifikation anzusehen. Dem Regen trotzten auch die TeilnehmerInnen am PROFFIX Swiss Cup. Bei zunehmenden Regen vertrieben sich die Zuschauer die Zeit in der Rythalle bei den Flatlandern oder an den diversen Bars auf dem Gelände.

PROFFIX Swiss Bike Cup

Ein spannendes Rennen durch den Schlamm lieferten sich die Teilnehmer am PROFFIX Swiss Bike Cup.

Beim Rennen der Elite Frauen konnten sich die drei Schweizerinnen Jolanda Neff, Sina Frei und Linda Indegrand durchsetzen.

„Das Rennen war extrem hart, am Schluss war das technische Element in der Kurve wirklich entscheidend. Besonders war, dass wir so eng aufeinander waren, das haben wir wirklich selten. Die Entscheidung ist schlussendlich im Sprint gefallen“, so Jolanda Neff nach dem Rennen. „Ich freue mich sehr über den Sieg, so ist meine Siegesserie seit 2014 ungebrochen.“

Bei den Elite Herren schafften es ebenfalls drei Schweizer auf’s Podest: Lars Forster, Mathias Flückiger und Andri Frischknecht. Nino Schurter fuhr nach einem Hinterrad-Defekt in diesem Jahr auf den vierten Platz.

 

MTB-Dirtjump Qualifikation

Aufgrund des schlechten Wetterberichts wurde die Qualifikation auf 12:00 Uhr vorverlegt und die beiden Qualifikationen wurden zusammengelegt. Leider blieb es nicht lange genug trocken und es konnten nicht alle Fahrer ihren zweiten Run antreten.

Xavier „Sherwy“ Passamonte, der spanische Showman, hat bei seinem ersten Run den elegantesten Sturz in der Geschichte der Bike Days hingelegt. Dabei hat er gleich noch den Blitz vom Fotografen André Maurer mitgenommen. Passamonte ist nichts passiert, der Blitz hat das Zusammentreffen nicht überlebt. Herzliches Beileid André!

Die Schweizer überzeugten mit soliden Runs. Christian Räber, Levi Strauss, Lucas Huppert und Dominik Widmer haben gezeigt, dass sie sich die Teilnahme am FMB Silberevent durchaus verdient haben.

Chris Räber stürzte bei seinem ersten Run, zeigte im zweiten aber allen was er draufhat. Übermütig und voller Freude raste er auf die Dirtlandung und sprang von seinem Bike, welches prompt über die Kante der Landung hinaus in die Tiefe viel. Verletzt wurden aber höchstens die Gefühle des Bikes.

Wie bereits erwähnt, setzte der Regen mitten in den zweiten Runs wieder ein, so dass die Quali abgebrochen und die Jumps wieder abgedeckt werden musste. Daran hat sich im Verlaufe des Tages nichts geändert. Geplant ist, die restlichen Quali Runs morgen vor dem Finale noch durchzuführen. Es gilt nun: Wetterbericht studieren und Daumen drücken.

 

BMX Flatland Quali

Der erste Stopp des BMX Flatland World Circuit ist auch dieses Jahr in Solothurn.
Elite-Fahrer aus der ganzen Welt sind angereist um sich in der Rythalle gegeneinander zu messen. Besonders beeindruckend: der erst 11-jährige Japaner Minato Sato, der den älteren Fahrern in Sachen spektakuläre Performance in nichts nachstand. Nach einem Sturz beim Aufwärmen liess sich der junge Mann von seinem Vater wieder alles zurechtrücken um top fit die Quali antreten zu können. Sah aus unserer Perspektive eher schmerzhaft aus, schien bei ihnen aber Routine zu sein und ihm geholfen zu haben.

Die Fahrer wurden in Zweierteams aufgeteilt und standen sich im Battle-Modus gegenüber. Dabei hatte jeder 3 Minuten Zeit die Judges zu überzeugen, entweder am Stück oder abwechselnd mit dem anderen Fahrer (was die meisten bevorzugten). Der Österreicher Sebastian Grubinger empfand den Countdown im Hintergrund als grossen Stressfaktor und vergass sogar einen seiner Tricks.

Die Stimme der Flatlander, der Schweizer Marco Vetterli, begleitete die Fahrer bei ihren unglaublichen Tricks und heizte die begeisterten Zuschauer mit viel Herzblut weiter an.

Der amtierende Weltmeister Viki Gómez war in diesem Jahr nicht mit am Start. Der Spanier hat sich eine Contest-Auszeit gegönnt und ist an diesem Wochenende ausserdem an einem Charity Event.

Weiter geht’s um 21:00 Uhr in der Rythalle mit dem BMX Flatland Battle of Nations, indem die Fahrer die Zuschauer mit ihren Tricks begeistern werden..


Rang- und Startlisten sowie weitere Informationen zum letzten Tag der Bike Days findest du unter: www.bikedays.ch

 

Von | 2017-05-09T12:30:50+00:00 Mai 6th, 2017|Veranstaltung|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar