OFFENE RENNBAHN OERLIKON 18 AUGUST 2015

U17 Ausscheidungsfahren
Der Rennabend am 18. August 2015 begann pünktlich um 18.45 Uhr mit dem Ausscheidungsfahren der U17 Athleten, an diesem Rennabend waren keine Damen am Start, so war es eine Rennen unter dem männlichen Athleten. Da viele Athleten zur Zeit in Astana weilen, an der UCI Junioren Weltmeisterschaft, waren an diesem Rennabend nur neun Nachwuchsfahrer am Start, diese hatten in diesem ersten Rennen zwei Leben zur Verfügung. Dario Selenati und Andreas Müller vom Team Gadola Wetzikon versuchten alles um den Sieg unter sich auszufahren. Am Ende gelang es ihnen aber nicht ganz. Mauro Schmid von VC Steinmauer war in diesem Rennen stärker und konnte sich den ersten Platz gegen Andreas Müller herausfahren. Dario Selenati belegte den dritten Rang in diesem spannenden Ausscheidungsrennen.

Offene Rennbahn Oerlikon U17 Ausscheidungsfahren 18.08.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1SchmidMauroVC Steinmaur
2MüllerAndreasTeam Gadola-Wetzikon
3SelenatiDarioTeam Gadola-Wetzikon

Elite Scratch
Das erste Eliterennen des Abends war ein Scratch Rennen über 18 Runden. Schon nach fünf Runden wurden die ersten Angriffe gestartet, sieben Fahrer begaben sich auf die Flucht, sie wurden aber vom schneller reagierenden Feld vier Runden später wieder eingeholt. In der zweitletzten Runde des Rennens versuchte zuerst der Deutsche Hannes Baumgarten mit einem Vorstoss, Claudio Imhof reagierte im Feld umgehend und überholte auf der Startgeraden das ganze Feld und schloss in der Kurve zu Hannes Baumgarten auf. Claudio Imhof kam mit einem hohen Tempo, dass dem Hannes Baumgarten auch gleich überholte, dieser hatte nichts entgegenzusetzen, weil Imhof einfach zu schnell auf der Bahn war. Claudio Imhof zog sein angeschlagenes Tempo die letzten zwei Runden durch, er holte sich den 24. Sieg auf der Offenen Rennbahn in dieser Saison. Hannes Baumgarten konnte sich mit einer starken Fahrt vor das herannahende Feld halten. Er holte sich den zweiten Rang. Jan Keller konnte den Spurt des Feldes gewinnen und fuhr auf den dritten Rang.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Scratch 18.08.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1ImhofClaudioSurg Tech - Lerch & Partner
2BaumgartenHannesTeam Baier Landshut
3KellerJanGandola & Battaini AG, Gipser
Distanz: 6 Km Zeit: 6 Min. 59.000 Sek. Schnitt: 51.551 Km/h

U19 / U17 Punktefahren
Das dritte Rennen des Abends war ein Punktefahren der U19 und U17 Athleten über 24 Runden. Das Punktefahren war ein Zweikampf zwischen Niklas Temperli vom Team Gadola Wetzikon und Mauro Schmid vom VC Steinmauer. Niklas Temperli war das ganze Rennen über vorne im Feld anzutreffen und sammelte fleissig Punkte und mit dem letzten Sprint machte er seinen Sieg klar. Er sammelte 16 Punkte und war mit seiner taktisch klugen Fahrweise der verdiente Sieger. Mauro Schmid eroberte sich den zweiten Rang mit zehn Punkten. Andreas Müller holte sich den dritten Rang mit vier Punkten.

Offene Rennbahn Oerlikon U19 / U17 / Damen Punktefahren 18.08.2015

RangNameVornameClub / SportgruppePunkte
1TemperliNiklasTeam Gadola-Wetzikon16
2Schmid*MauroVC Steinmaur10
3Müller*AndreasTeam Gadola-Wetzikon4
Distanz: 8 Km Zeit: 12 Min. 40.000 Sek.

U19 / U17 Scratch
Nach dem ersten Lauf der Steherrevanche waren wieder die Nachwuchsfahrer U 19 und U 17 an der Reihe. Beim Scratch Rennen über zwölf Runden blieb das Feld das ganze Rennen über zusammen, alle Ausreissversuche wurden sofort im Keim erstickt. In der letzten Runde zog Patrick Bachofner das Tempo an und konnte sich auch wenige Meter vom Feld absetzen. Niklas Temperli und Andreas Müller reagierten aber umgehend und konnten sich an das Hinterrad von Patrick Bachofner anheften. Es kam zum spannenden Endspurt zwischen den drei vom Team Gadola Wetzikon Fahrern. Niklas Temperli war an diesem Abend der stärkste Junior auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon, er konnte seinen verdienten zweiten Sieg an diesem Abend feiern. Patrick Bachofner konnte sein angeschlagenes Tempo durchziehen und er sprintete auf den Rang zwei. Andreas Müller erreichte nach einem starken Sprint den dritten Rang.

Offene Rennbahn Oerlikon U19 / U17 Scratch 18.08.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1TemperliNiklasTeam Gadola-Wetzikon
2BachofnerPatrickTeam Gadola-Wetzikon
3Müller*AndreasTeam Gadola-Wetzikon
Distanz: 4 Km Zeit: 5 Min. 35.000 Sek. Schnitt: 42.985 Km/h

Elite Ausscheidungsfahren
Das letzte Rennen vor der Pause war ein Ausscheidungsfahren der Elitefahrer. Da Claudio Imhof an diesem Abend alle Eliterennen und auch die Steherrennen absolvierte, musste er sich in Ausscheidungsfahren mit Platz 7 begnügen. Schon früh im Rennen war erkennbar, dass der Sieg nur über Hannes Baumgarten führte. Die letzten drei Fahrer auf der Bahn waren Gabriel Chavanne vom EKZ Racing Team, Olivier Beer vom Team VC Mendrisio-PL Valli-Assos und Hannes Baumgarten vom Team Baier Landshut. Gabriel Chavanne vom EKZ Racing Team wurde in diesem Rennen dritter. Er musste Olivier Beer und Hannes Baumgarten ziehen lassen die im Sprint zu stark waren. Den Sieg fuhren Olivier Beer und Hannes Baumgarten unter sich aus. Gleich nach dem Ausscheiden von Chavanne zog Hannes Baumgarten das Tempo an, so konnte der Sprint starke Olivier Beer hinter sich lassen und sein hohes Tempo bis ins Ziel durchziehen. Hannes Baumgarten war der verdiente Sieger in diesem Ausscheidungsfahren. Olivier Beer fuhr auf den starken zweiten Platz.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Ausscheidungsfahren 18.08.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1BaumgartenHannesTeam Baier Landshut
2BeerOlivierVC Mendrisio-PL Valli-Assos
3ChavanneGabrielEKZ Racing Team

U19 / U17 Ausscheidungsfahren
Nach der Pause ging es weiter mit den U19 und U17 Fahrern die ein Ausscheidungsrennen austrugen. Auch im letzten Rennen der Nachwuchsathleten war Niklas Temperli der Stärkste auf der Bahn. Er konnte sich im Endspurt schon früh gegen Andreas Müller durchsetzen und fuhr Solo ins Ziel. Leider passierte Andreas Müller ein folgenschwerer Fehler. Er fuhr leider 2 Meter vor der Ziellinie von der Bahn herunter und wurde für diesen Fehler von der Jury disqualifiziert. So erbte der drittplatzierte Dario Selenati den zweiten Rang von Andreas Müller. Mauro Schmid fuhr auch in diesem Rennen aufs Podest und wurde dank dem Missgeschick von Andreas Müller dritter.

Offene Rennbahn Oerlikon U19 / U17 Ausscheidungsfahren 18.08.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1TemperliNiklasTeam Gadola-Wetzikon
2Selenati*DarioTeam Gadola-Wetzikon
3Schmid*MauroVC Steinmaur

Elite Punktefahren
Das zweitletzte Rennen des Abends auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon war ein Elite Punktefahren über 60 Runden. Weil es vor dem Start leicht zu regnen begann entschloss sich auch Claudio Imhof dieses Rennen zu fahren, auch Pascal Dieterich Team Hörmann rechnete mit Regen. Er ergriff in der ersten Runde die Initiative und startete einen Angriff. Im Feld wollte man aber nicht schon früh eine Spitzengruppe haben und es wurde umgehend reagiert, damit wurde das Tempo in diesem Rennen sehr schnell. Claudio Imhof, der auch mit Regen rechnete, sammelte sich schon früh fleissig Punkte, dass er im Falle eines Abbruchs der Sieger war. Mit dieser Taktik sicherte er sich die ersten drei Punktewertungen und ging schon früh in Führung in diesem Rennen. Olivier Beer, der mit dem Schweizermeistertrikot an den Start ging, war immer vorne im Feld anzutreffen und sammelte sich fleissig Punkte. Er wurde am Ende mit 20 Punkte zweiter. Auch Hannes Baumgarten war bei jedem Sprint vorne anzutreffen und am Ende sicherte er sich mit 17 Punkten den dritten Rang. Da das Rennen nicht abgebrochen wurde und Claudio Imhof schon einen beträchtlichen Vorsprung hatte, musste er das Rennen durchziehen. In der Folge holte er sich noch mehr Punkte und war am Ende des Rennens der verdiente Sieger mit 31 Punkten. Claudio Imhof konnte sich zusammen mit Martin Elmiger, der die Blumen übergab, seinen 25. Sieg in dieser Saison auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon freuen.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Punktefahren 18.08.2015

RangNameVornameClub / SportgruppePunkte
1ImhofClaudioSurg Tech - Lerch & Partner31
2BeerOlivierVC Mendrisio-PL Valli-Assos20
3BaumgartenHannesTeam Baier Landshut17
Distanz: 20 Km Zeit: 25 Min. 21.000 Sek. Schnitt: 47.337 Km/h

Steher Lauf 1 & 2
An diesem Rennabend auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon wurde auch die Steherrevanche von der Schweizermeisterschaft in zwei Läufen ausgefahren. Der erste Lauf wurde nur über 66 Runden angesetzt. Auch die Steherrevanche wurde ein Zweikampf zwischen Giuseppe Atzeni und Claudio Imhof. Claudio Imhof und Marcel Lattmann führten lange Zeit das Feld an. Gegen Mitte des Rennens steigerte Giuseppe Atzeni sein Tempo kontinuierlich und fuhr zu den beiden Spitzenfahrern auf. Bald konnte Giuseppe Atzeni die beiden Spitzenfahrer auch überholen, in diesem Moment verlor Claudio Imhof für eine kurze Zeit sein Motorrad. Giuseppe Atzeni konnte mit seinen größeren Reserven auch gleich davonziehen und so den Sieg im ersten Lauf vor Claudio Imhof und Marcel Lattmann feiern.
Da es an diesem Abend nie richtig zu regnen begann konnte als letztes Rennen des Abends auch der zweite Steherlauf gestartet werden. Da Claudio Imhof an diesem Abend alle Elite und Steher Rennen bestritt fehlte ihm im letzten Steherlauf ein wenig die Kraft und er musste sich am Ende mit dem dritten Rang zufriedengeben. In der Gesamtwertung konnte er sich aber den zweiten Platz sichern. Der im ersten Lauf nicht gut fahrende Peter Jörg zeigte im zweiten Lauf, dass immer mit ihm zu rechnen ist. Peter Jörg fuhr lange an der Spitze des Rennens, er konnte jeden Angriff von Giuseppe Atzeni abwehren und fuhr so als erster über die Ziellinie. Giuseppe Atzeni, der auch im zweiten Lauf eine starke Leistung zeigte fuhr auf den zweiten Rang. Giuseppe Atzeni war an diesem Abend der verdiente Sieger mit drei Rang Punkten.

Offene Rennbahn Oerlikon Steher Gesamtklassement 18.08.2015

RangNameVornameClub / SportgruppeSchrittmacherRang- Punkte
1AtzeniGiuseppeMösler & Meier, Elektroanl.Mathias Luginbühl3
2ImhofClaudioSurg Tech - Lerch & PartnerRobert Buchmann5
3JörgPeterAtzeni RaceWilfried Baumgartner7
4StuderPeterRV ZürichRené Hilpertshauser7
5Pasi-PuttiniRobertoVC Mendrisio-PL Valli-AssosRoberto Puttini10
6LattmannMarcelHaibike by Wolf CyclingHansueli Strauss10
Lauf 1: Distanz: 22.0 Km Schnitt: 69.535 Km/h
Lauf 2: Distanz: 25.0 Km Schnitt: 68.130 Km/h
Von | 2015-08-20T19:48:23+00:00 August 20th, 2015|Bahnradsport|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar