OFFENE RENNBAHN OERLIKON 8 SEPTEMBER 2015

An diesem Rennabend am 8. September 2015 stand auf dem Rennprogramm das Keirin Rennen und zwei Derny Läufe, sowie auch in den anderen Disziplinen Scratch Punktefahren und Ausscheidungsfahren wurde fleissig um Tagessiege gekämpfte.

U17 Damen Ausscheidung
Als erste an diesem Rennabend gingen die Damen und die U17 Fahrer auf das Betonoval. Sie trugen auch ein Ausscheidungsfahren aus das zur Elektro Zürichsee-Cup zählte. Den Sieg machten Andreas Müller und Mauro Schmid unter sich aus. Andreas Müller lancierte auf der Gegengerade seinen Angriff von der oberen Position, der unten fahrende Mauro Schmid hielt dagegen und konnte so auf der Zielgeraden Andreas Müller übersprinten. Mit seinem Sieg konnte Mauro Schmid im Gesamtklassement des Elektro Zürichsee-Cup zu Dario Selenati und Andreas Müller im Gesamtklassement aufschließen. Andreas Müller übernahm mit 65 Punkten wieder die Gesamtführung, vor Dario Selenati und Mauro Schmid mit je 60 Punkten.

Offene Rennbahn Oerlikon U17 / Damen Ausscheidungsfahren 08.09.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1Schmid*MauroVC Steinmaur
2Müller*AndreasTeam Gadola-Wetzikon
3Steinacher*CyrillRV Sulz

 

Elite Keirin
Das zweite Rennen waren die Keirin Vorläufen. Im ersten Vorlauf konnten sich Jan Freuler, Jan Keller und Martin Portmann für den Final qualifizieren, im zweiten Vorlauf qualifizierten sich David Jansen, Hannes Baumgarten und Martin Ruepp.
Diese sechs Fahrer trugen im Laufe des Rennabends den Final im Keirin aus.
Hannes Baumgarten übernahm früh die Führung. In dem sechs Fahrer starken Feld versuchte er von der Spitze mit hohen Tempo die anderen hinter sich zu lassen, was ihm auch lange gelang. Bis vor der letzten Kurve sah es noch gut aus für Hannes Baumgarten, aber dann kamen die starken Sprinter. Allen voran Jan Freuler, der der stärkste Sprinter war und das Rennen gewinnen konnte. Jan Keller erwischte das richtige Hinterrad von Freuler und fuhr auf den zweiten Rang, den dritten Rang holte sich mit einem tollen Schlusssprint David Jansen.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Keirin 08.09.2015

RangNameVornameClub / SportgruppeEinlauf
1FreulerJan AndréTeam HörmannFinal 1-6
2KellerJanGandola & Battaini AG, GipserFinal 1-6
3JansenDavidTrack Team BE FOCUSFinal 1-6
4RueppMartinStrada SportFinal 1-6
5BaumgartenHannesTeam Baier LandshutFinal 1-6
6PortmannMartinGD WeilenmannFinal 1-6
7MüllerLukasRRZ Goldwurst NordwestFinal 7-12
8HerrmannMichaelRV EinsiedelnFinal 7-12
9BuntschuPascalRig Hegau RacingFinal 7-12

 

U19 U17 Damen Punktefahren 
Das Punktefahren der Nachwuchsathleten U19, U17 und den Damen wurde über 24 Runden ausgefahren. Tobias Meier war der erste in diesem Rennen der einen Angriffversuch nach nur vier Runden wagte, leider fuhr keiner mit Tobias Meier und so wurde er noch vor der letzten Punktewertung wieder eingeholt. Nach der ersten Punktewertung zogen Daniel Naegeli, Niklas Temperli und Mauro Schmid dem Feld davon. Niklas Temperli holte sich das ganze Rennen über sehr viele Punkte, wie auch Mauro Schmid. Die beiden machten den Sieg unter sich aus und es wurde sehr spannend. Am Ende des Rennens kam es auf die letzte Punktewertung an, wer dieses gewinnen konnte hatte auch das Rennen gewonnen. Daniel Naegeli um Niklas Temperli versuchten alles um Mauro Schmid hinter sich zu lassen, dieser war im Endspurt aber zu stark. Er fuhr oben an den beiden Team Gadola-Wetzikon Fahrer vorbei und holte sich die Gesamtpunktzahl und den Gesamtsieg im Punktefahren der Nachwuchsfahrer.

Offene Rennbahn Oerlikon U19 / U17 / Damen Punktefahren 08.09.2015

RangNameVornameClub / SportgruppePunkte
1Schmid*MauroVC Steinmaur15
2TemperliNiklasTeam Gadola-Wetzikon14
3NaegeliDanielTeam Gadola-Wetzikon9
Distanz: 8 Km Zeit: 10 Min. 37.000 Sek. Schnitt: 45.212 Km/h

 

Elite Derny 1. Lauf Wullschleger Derny Cup
Claudio Imhof stand schon vor den abschließenden zwei Derny Läufen ausgesandt Sieger des Wullschleger Derny Cup 2015 fest, der zeigte über die ganze Saison hervorragende Derny Rennen. Claudio Imhof ist der verdiente Gesamtsieger des Wullschleger Derny Cup 2015. Claudio Imhof machte an diesem Rennabend eine Rennpause, weil er in der letzten Zeit sehr viele Rennen bestritten hatte und erst aus Portugal zurückgekehrt war. Es war der erste Dienstag in diesem Jahr an dem Claudio Imhof nicht am Start war auf der offenen Rennbahn in Oerlikon.
So war es an der Zeit an diesem Abend einen neuen Derny König zu suchen. Tristan Marguet zeigte schon nach dem ersten Startschuss, dass der in die Fußstapfen von Claudio Imhof treten möchte und die letzten zwei Derny Läufe für sich entscheiden möchte. Er legte auch gleich ein sehr hohes Tempo auf die Bahn und konnte seinen Konkurrenten schon früh davon fahren. Tristan Marguet konnte die ersten beiden Punktewertungen für sich entscheiden. Am Ende fehlte ihm ein wenig die Kraft wegen den schnellen Starts. Er hatte aber das ganze Rennen über genügend Punkte gesammelt und konnte den ersten Lauf für sich entscheiden. Im Verfolgerfeld zeigten Nico Selenati und Chiron Keller, dass auch sie hervorragende Dernyfahrer sind. Tristan Marguet gewann den ersten Lauf auch dank der Hilfe von Chiron Keller, der sich in der letzten Wertung die Gesamtpunktzahl holte und Nico Selenati auf den zweiten Platz verwies. Am Ende war auch die Reihenfolge in der Gesamtpunktewertung: erster Tristan Marguet, zweiter Nico Selenati und dritter Chiron Keller.

Elite Derny 2. Lauf Wullschleger Derny Cup
Als zweitletztes Rennen des Abends wurde der zweite Derny Lauf ausgetragen. Dieser wurde in umgekehrter Reihenfolge zur Platzierung im ersten Lauf gestartet. So musste sich Tristan Marguet zuerst am ganzen Feld vorbei kämpfen bis er wieder an der Spitze war. Als die ersten Punkte verteilt wurden, waren wieder die gleichen Fahrer vorne im Feld anzutreffen. Auch in diesem Lauf konnte Tristan Marguet am meisten Punkte sammeln und sich so den zweiten Lauf Sieg sichern. Nico Selenati der auch im zweiten Lauf immer vorne mitfuhr konnte sich wieder den zweiten Rang sichern. Chiron Keller sicherte sich auch im zweiten Lauf den dritten Rang. In der Gesamtwertung des Abends war es dann auch wieder Tristan Marguet, der die Dernyrennen für sich entscheiden konnte. Nico Selenati belegte den zweiten Rang und Chiron Keller den dritten Platz. Nach diesem Erfolg konnte sich Tristan Marguet in der Jahresgesamtwertung des Wullschleger Derny Cup noch auf den dritten Rang verbessern und überholte damit Pascal Dieterich, der den guten vierten Rang belegten. Jan Freuler holte sich mit konstant guter Leistungen den zweiten Platz im Wullschleger Derny Cup. Claudio Imhof holte sich mit einem total von 33 Punkten den Gesamtsieg im Wullschleger Derny Cup 2015.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Derny Gesamtklassement 08.09.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe1. Lauf Rang- Punkte2. Lauf Rang- PunkteTotal Punkte
1MarguetTristanTeam ROTH-Skoda112
2SelenatiNicoTeam Gadola-Wetzikon224
3KellerChironTeam Hörmann336
4DieterichSilvanTeam ROTH-Skoda549
5DieterichPascalTeam Hörmann4711
6FreulerJan AndréTeam Hörmann7512
7KellerJanGandola & Battaini AG, Gipser6612
8RüeggLukasTeam Gadola-Wetzikon8816
Lauf 1: Distanz: 15 Km Schnitt: 58.190 Km/h
Lauf 2: Distanz: 15 Km Schnitt: 60.948 Km/h

 

U19 U17  Damen Scratch
Das letzte Nachwuchsrennen des Abends war ein Scratch Rennen über 12 Runden. Daniel Naegeli versuchte es auch in diesem Rennen mit einem Fluchtversuch. Lange fuhr er alleine an der Spitze des Feldes. Er konnte aber keinen richtig grossen Vorsprung rausfahren, das Feld blieb ihm immer auf den Fersen. Daniel Naegeli versuchte alles um sein Vorsprung ins Ziel zu bringen. Am Ende ging ihm aber ein wenig die Kraft aus und er wurde in der letzten Runde wieder vom Feld eingeholt. Patrick Bachofner war der erste im Feld der reagierte. Er zog sein hohes Tempo bis ins Ziel durch und gewann einen langen Sprint. Auf den zweiten Platz sprintete Tobias Meier, Niklas Temperli sicherte sich in einem schnellen Rennen den dritten Rang.

Offene Rennbahn Oerlikon U19 / U17 / Damen Scratch 08.09.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1BachofnerPatrickTeam Gadola-Wetzikon
2MeierTobiasTrack Team BE FOCUS
3TemperliNiklasTeam Gadola-Wetzikon
Distanz: 4 Km Zeit: 5 Min. 36.000 Sek. Schnitt: 42.857 Km/h

 

Elite Ausscheidung
Das Elite Ausscheidungsfahren wurde von Tristan Marguet und Hannes Baumgarten dominiert. Die beiden waren auch die zwei letzten Fahrer auf der Bahn, nach dem Ausscheiden von Chiron Keller der hervorragender Dritter wurde, kam es zur Entscheidung zwischen Marguet und Baumgarten. Hannes Baumgarten versuchte mit einem konstant hohen Tempo einen Abstand zwischen sich und Marguet zu schaffen. Tristan Marguet liess sich allerdings nicht überraschen und ließ eine gute Sprinterlücke zwischen sich und Baumgarten. Der stärkere Sprinter war Tristan Marguet, als er über die Ziellinie fuhr hatte er eine Fahrradlänge Vorsprung zu Hannes Baumgarten und durfte einen weiteren Blumenstrauss auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon in Empfang nehmen und verstecken.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Ausscheidungsfahren 08.09.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1MarguetTristanROTH-Skoda
2BaumgartenHannesTeam Baier Landshut
3KellerChironTeam Hörmann

 

Elite Scratch
Beim Scratch Rennen der Elitefahrer nach der Pause über 18 Runden kam es zu keinem Ausreissversuchen. Das Feld blieb das ganze Rennen über zusammen. Das Tempo wurde gegen Ende des Rennens immer schneller und es kam zu einem packenden Schlusssprint. Der schnellste Sprinter im Feld ist eindeutig Tristan Marguet, dieser zeigte er auch wieder im End Sprint des Scratch Rennens war das erste die Ziellinie überquerte. Nico Selenati zeigte seine Sprinterqualitäten in diesem Scratch Feld und konnte sich den zweiten Rang sichern. Der Deutsche Hannes Baumgarten musste sich in diesem Rennen mit dem dritten Rang zufriedengeben, er zeigte aber ein sehr starkes rennen.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Scratch 08.09.2015

RangNameVornameClub / Sportgruppe
1MarguetTristanTeam ROTH-Skoda
2SelenatiNicoTeam Gadola-Wetzikon
3BaumgartenHannesTeam Baier Landshut
Distanz: 6 Km Zeit: 7 Min. 24.000 Sek. Schnitt: 48.649 Km/h

 

Elite U19 Punktefahren
Das abschließende Punktefahren der Elite- und U19 Fahrer über 48 Runden war ein spannender Rennabschluss des Abends. Der Deutsche Hannes Baumgarten dominierte das Rennen. Baumgarten sammelte viele Punkte, als er im Feld fuhr und auch auf seiner mehreren Runden andauernden Flucht. Hannes Baumgarten war in jeder Punktewertung vorne anzutreffen und sicherte sich damit den Sieg mit 28 Punkten. Jan Freuler, der bei den Entscheidungen im Feld immer in den Punkten war, sicherte sich mit 20 Punkten den zweiten Rang. Martin Ruepp holte sich mit elf Punkten den dritten Rang.

Offene Rennbahn Oerlikon Elite Punktefahren 08.09.2015

RangNameVornameClub / SportgruppePunkte
1BaumgartenHannesTeam Baier Landshut28
2FreulerJan AndréTeam Hörmann20
3RueppMartinStrada Sport11
Distanz: 16 Km Zeit: 20 Min. 32.000 Sek. Schnitt: 46.753 Km/h
Von | 2017-05-01T08:06:43+00:00 September 12th, 2015|Bahnradsport|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar